Omkafe Diamante, Oro, Perla, Platino und andere Omkafe Röstungen | kaffee-eshop.de

OMKAFE AUS ARCO (GARDASEE)

OMKAFE - Kaffee und Espresso vom Allerfeinsten!

 

Die Rösterei Omkafe ist unter Kennern ein Synonym für höchsten Kaffeegenuss. Statt Größe und Masse stehen bei Omkafe schon immer kompromisslose Qualität und die Liebe zum Detail im Vordergrund. Kein Wunder, dass der Omkafe Diamante, Oro und Perla sowie die Sorten Omkafe Platino und Ariva erste Wahl bei den wahren Kaffee-Gourmets sind.

OMKAFE

Das Geheimnis der Omkafe Röstung

Alle Omkafe Röstungen sind das Resultat jahrelanger Selektion und ständiger Optimierung des Röstvorgangs, nur mit der Liebe und Hingabe eines alteingesessenen italienischen Familienbetriebes entsehen schließlich die besten Kaffeesorten der Welt. Im intensiven Aroma spüren Sie mit jeder Tasse die italienische Leidenschaft, ganz egal ob Sie Ihren Omkafe als Espresso, Cappuccino oder als klassischen Kaffee genießen. Jede Sorte ist einzigartig und entfaltet eine ganz besondere Geschmacksnote. In der Zubereitung sind Sie völlig frei: Ob Vollautomat oder Handaufguss, Siebträger, FrenchPress oder Padmaschinen. Mit Omkafe können Sie nichts verkehrt machen.

Preisgekrönter Omkafe

Das "International Coffee Tasting" ist ein renommierter Wettbewerb von Kaffeeverkostern, der 2014 in Brescia stattfand und alljährlich von der IIAC dem "Istituto Internationale Assaggiatori Caffè" veranstaltet wird. Dort wurden 149 verschiedene Kaffeesorten aus 15 Ländern von einer international besetzten Jury nach verschiedenen Kriterien geprüft und professionell verkostet. Um absolute Objektivität zu gewährleisten und Gefälligkeitsurteile zu vermeiden, wird den Jurymitgliedern die Marke des Produktes nicht genannt, einizg der Geschmack und die sensorielle Beurteilung sind ausschlaggebend. Omkafe ging als Sieger aus dem "International Coffee Tasting 2014" hervor.

Die Geschichte von Omkafe

Bereits im Jahre 1947 eröffneten Ottorino Martinelli und seine Frau Maria im Herzen von Riva das "Casa del Caffè" und die Rösterei "Traum und Leidenschaft". Man setzte von Anfang an nicht auf den Verkauf von Massenware sondern kreierte eigene Kaffeemischungen mit hohem Qualitätsanspruch. Neben dem Laden gab es auch schon einen mobilen Vertrieb in den umliegenden Dörfern, das Fahrrad begrenzte damals den Vertriebsgebiet auf natürliche Weise. Jahre später übernahmen die Söhne Renato und Remo den Kaffeeladen der Familie, dessen handwerkliche Prägung sie beibehielten. Heute, nur zwei Generationen später ist aus der kleinen Rösterei ein moderner Industriebtrieb geworden, trotz der Modernisierung haben sich Renato, Lorenzo, Giovanni und Fabrizio Martinelli den hohen Qualitätsanspruch der Gründerzeit bewahrt. Moderne Fertigungsmethoden treffen bei Omkafe auf dieselbe Leidenschaft und Hingabe wie damals, aus der langen Erfahrung wächst schließlich eine besondere Perfektion. Mehr als 60 Jahre nach der Gründung ist Omkafè auch heute noch ein solider Familienbetrieb, Handwerkskunst und Leidenschaft für Forschung und Innovation prägen den Alltag. Bei Omkafe ist jede Tasse Kaffee ein Meisterwerk aus Generationen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Grosse Rösterein setzen auf schnelle und effektive Massenproduktion, die Qualität des Kaffees fällt hier der Kalkulation und wirtschaftlichen Zwängen zum Opfer. Bei Omkafe setzt man auch heute noch auf liebevolle Handarbeit und beschränkt sich auf 120 kg pro Röstung, da man bei kleiner Mengen das Ergebnis besser kontrollieren kann. Außerdem nimmt man sich viel Zeit in der Produktion, viel mehr als die üblichen 5-10 Minuten pro Röstvorgang in der industriellen Massenproduktion. Die Martinellis geben dem Kaffee in der Röstung Zeit zur Reife, nicht Tempo und Menge sondern die Qualität entscheiden. Moderne Röstanlagen auf dem letzten Stand der Technik tragen entscheiden dazu bei, dass die Qualität der Erzeugnisse immer konstanter wird. Wie guter Whiskey braucht auch guter Kaffee viel Zeit in der Röstung.

Omkafe setzt auf Nachhaltigkeit

Fairer Handel und umweltgerechte Produktion sowie soziale Verantwortlichkeit werden bei Omkafe groß geschrieben, dafür steht das Projekt Terraviva. Eine UTZ-Zertifizierung steht für die angemessene Vergütung der Kaffee-Anbauer und garantiert höchste Umweltstandards zum Schutz unseres Planeten. Die zentralen unternehmerische Werte liegen in der Wertschätzung von Personen, was gleichermaßen für Lieferanten, Mitarbeiter und Kunden gilt. Wie in allen qualitätsorientierten Unternehmen schwört man auch bei Omkafe auf eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung als Quelle für ein gesundes und nachhaltiges Wachstum.

Das Kaffeemuseum

Kaffee ist Tradition - das weiß niemand besser als die Martinellis. Erfahren kann man diese Tradition im hauseignen Kaffeemuseum. Das Museum bietet eine spannende Reise in die Welt des Kaffees. In Form einer Zeitreise werden antike Traditionen vorgestellt und Besucher können die ersten Espresso-Maschinen bestaunen. Aber nicht nur die Geschichte des Kaffees ist eine Reise wert, auch seine Herstellung in den Ursprungsländern schickt uns auf eine weite Reise nach Indien, Brasilien, Kolumbien, Uganda und vielen weiteren Orten. Außerdem wurden die unterschiedlichsten Kaffee- und Espresso-Maschinen seit 1800 gesammelt. Bücher über Kaffee gehen bis ins 17. Jahrhundert zurück, und natürlich allerlei Gegenstände und Verpackungen aus der Gründerzeit von Omkafe.

Omkafe setzt neue Maßstäbe im Umweltschutz

Alle Omkafe-Mischungen werden ausschließlich mithilfe von Energie aus erneuerbarer Ressourcen hergestellt, was durch eine RECS Zertifizierung glaubhaft nachgewiesen wird. Die 2008 gebaute neue Omkafe Rösterei basiert auf den anspruchsvollsten Kriterien für Energieeffizienz bei Beleuchtung und Klimatisierung. Die neue Röstanlage ist eine traditionelle Trommel-Röstanlage, in der Kaffee mit schonender Heißluft langsam geröstet wird. Die Emissionen in die Atmosphäre wurden mithilfe eines Nachbrenners und einem Katalysator auf ein Minimum reduziert und liegen weit über den gesetzlichen Vorgaben.

Verpackung des Kaffees

Auch bei der Verpackung des Kaffees werden so weit wie möglich recycelbare Materialien eingesetzt, im Versand werden Rohstoffe wiederverwendet und beispielsweise das gesamte intern anfallende Verpackungsmaterial zerkleinert und wiederverwendet, um den Kauf von weiterem Material für die Verpackung so weit wie möglich zu reduzieren.

Kaffe Einzelportionen aus Filterpapier

Kaffeepads aus Stoffen wie Aluminium oder Kunststoff werden Sie bei Omkafe auch in Zukunft vergeblich suchen, alle Kaffee Einzelportionen werden nur mit natürlichem Filterpapier produziert. Nur traditionelles Filterpapier wie es auch bei Teebeuteln zum Einsatz kommt ist vollständig biologisch abbaubar und ohne Einschränkungen lebensmitteltauglich. So bleibt jeder Kaffee von Omkafe geschmacksneutral und bekömmlich, und gibt während der Extraktion keine schädlichen Stoffe ab. Schon Ihrer Gesundheit zuliebe sollten Sie jetzt auf Omkafe umsteigen.